fbpx

Regen am Hochzeitstag – die Hochzeitswetterversicherung

Regen am Hochzeitstag – auf der Suche nach interessanten Themen für den Blog, kam mir in den Sinn, euch mal von der Hochzeitswetterversicherung zu berichten. Denn wenn es am Regen am Hochzeitstag gibt, dann kommt für alle, die diese Versicherung abgeschlossen haben, der Geld-Regen. Wie das geht, worauf es ankommt und was ihr dafür tun müsst, findet ihr hier im Anschluss heraus.

Fragen im Überblick:


  • Was ist eine Hochzeitswetterversicherung?
  • Wie hoch ist die Pauschalentschädigung und wovon hängt die Auszahlung ab?
  • Wer und wo kann diese Versicherung abschließen?
  • Wann endet die Frist zum Abschließen der Versicherung?
  • Ich habe eine Hochzeitswetterversicherung abgeschlossen – wie geht es nun weiter?
  • Greift diese Versicherung auch im Falle einer Stornierung seitens der Location etc.?

Regen am Hochzeitstag

Was ist eine Hochzeitswetterversicherung?

Regen am Hochzeitstag

Eine Hochzeitswetterversicherung wird abgeschlossen, um sich gegen Regen „abzusichern“, d.h. im Falle von Regen am Hochzeitstag greift diese und eine Pauschalentschädigung wird an das Brautpaar entrichtet. Die Summe der einzuzahlenden Prämie hängt dabei von dem Ort der Feierlichkeit und dem Hochzeitsdatum ab.

Wie hoch ist die Pauschalentschädigung und wovon hängt die Auszahlung ab?

Als Pauschalbetrag wird einmalig eine Summe von 5.000€ an das Brautpaar gezahlt. Diese kommt jedoch erst dann zur Ausschüttung, wenn eine Regenmenge von 7,5mm im Zeitraum von 12.00 – 18.00 Uhr erfolgt ist. Der Pauschalbetrag sowie auch die Regenmenge und der zu regnende Zeitraum kann unter Umständen angepasst werden. Hierzu solltet ihr euch jedoch direkt an die Versicherung wenden (s. Kontakt).

Wer und wo kann diese Versicherung abschließen?

Die Versicherung kann bei diversen Versicherungsunternehmen abgeschlossen werden; bekannteste ist hier wohl L’AMIE direkt. Als abschließende Partei ist jeder möglich, sodass dies auch als Hochzeitsgeschenk funktionieren würde.

Wann endet die Frist zum Abschließen der Versicherung?

Der Antrag für die Versicherung muss spätestens 4 Wochen vor der Hochzeit gestellt werden. Die Prämie muss zum 21. Tag vor der Hochzeit geleistet werden, damit diese bei Regen am Hochzeitstag auch Gültigkeit hat und die Summe zur Auszahlung kommt.

Ich habe eine Hochzeitswetterversicherung abgeschlossen – wie geht es nun weiter?

All-Wetter-Versicherung

Sollte es nun tatsächlich Regen am Hochzeitstag bringen, wird die Niederschlagsmenge von einem Partner der Versicherung festgestellt. Die Wetterdaten und eine Zusammenfassung der Niederschlagsmenge erhält das Brautpaar innerhalb von 2 Werktagen. Sind die oben geschilderten Voraussetzungen gegeben, kommen mit dem Bericht auch die Informationen zur Auszahlung.

Greift diese Versicherung auch im Falle einer Stornierung seitens der Location etc.?

Die Versicherung kommt erst dann zum Tragen, wenn es zu Regen am Hochzeitstag kommt. Wenn jedoch die Finanzen sehr schmal gestrickt sind und ein Ausfall in jedweder Form große finanzielle Einbußen bedeutet, dann lohnt es sich über eine allgemeine Hochzeitsversicherung nachzudenken. Mehr dazu, werde ich im nächsten Blogbeitrag berichten.

Du möchtest den nächsten Beitrag auf keinen Fall verpassen?

Dann habe ich großartige Neuigkeiten für dich – viele Wege führen nach Rom oder in meinem Fall dazu, dass ihr über neue Beiträge informiert werdet:

  • folgt mir auf Instagram oder
  • abonniert meine Facebook-Seite

Wenn ihr mehr dazu oder von mir und meiner Arbeit erfahren wollt, dann schreibt mir gerne und ich würde mich über ein erstes Kennenlerngespräch sehr freuen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.